mallorca-idyllisches-radfahrer-paradies-teil3

Mallorca überzeugt vor allem durch sein ideales Klima und seine äußerst gute Infrastruktur als Highlight für alle Fahrrad-Fans. Das milde Wetter und die gut ausgebauten Land- und Nebenstraßen, haben wir bereits im ersten Teil unserer Mallorca-Serie beschrieben. Die unterschiedlichen Regionen der Insel, die schönsten Touren und alles rund ums mallorquinische Fahrrad erfahrt ihr in Teil 2!

Die vielen Gesichter Mallorcas: Von schroffen Bergketten, langgestreckten Ebenen und versteckten Buchten

So vielfältig wie die Natur auf der spanischen Insel, so vielfältig sind die unterschiedlichen Regionen Mallorcas. Der Norden und Nordosten der Insel, bietet sich vor allem für ausgedehnte Touren an, hier gibt es weite Ebenen, Felder und Weiden. Je weiter östlich man sich begibt, desto hügeliger wird das Gelände. Die Serres des Llevant, erstreckt sich vom Nord- bis in den Südosten der Insel. Trotz der bis zu 500 Meter hohen Berge, ist die Region aber eher sanft und hügelig als schroff und gebirgig. Zwischen den verstreut liegenden Hügeln schmiegen sich immer wieder malerische kleine Dörfer an die Küste – oft mit herrlichen Sandstränden zwischen der sonst felsigen Küstenlinie (z.B.: Cala Romantica oder die Cala Varques).

Der Süden der Insel – malerische Fischerdörfer und traumhafte Sandstrände

Je weiter südlich man sich bewegt, desto mehr nähert man sich Palma – und dem berühmt-berüchtigten Ballermann. Bevor diese touristischen Hochburgen mit ihren Partyhotspots warten, zeigt sich Mallorca allerdings noch einmal von seiner anderen, ja einsamen Seite. Zwischen den größeren Städten, den Urlauberhochburgen Cala d’Or, Can Pastilla und El Arenal, locken die wohl schönsten Strände und verträumtesten Fischerdörfer der Insel. Nicht nur wegen dieser Ortschaften lohnt sich ein Ausflug in die Region, die Gegend hat durchaus etwas zu bieten. Ob es die beeindruckende Kathedrale von Porreres oder der lebendige Markt von Campos (immer donnerstags und samstags) ist – allein mit Touren durch den Süden Mallorcas könnte man eine ganze Radfahr-Woche füllen!

Palma – Wie man zwischen Ballermann und Hauptstadt der Insel entspannt Fahrrad fahren kann

Auf der Rundreise über Mallorca nähert man sich nun immer weiter der bekanntesten Stadt der Insel. Palma de Mallorca. Während ein Besuch in dieser lebendigen Stadt natürlich immer ein Besuch wert ist, findet man fahrrad-technisch sicherlich schönere Gegenden auf der Insel. Einen Geheimtipp gibt es aber dennoch: Ein Ausflug auf dem Zweirad, entlang der Uferpromenade. Der gut ausgebaute – und gut frequentierte – Radweg führt zwischen Palma und El Arenal (fast) immer am Strand entlang. Und bietet dabei einige Überraschungen: Zwischen Palma und Ballermann findet sich so beispielsweise ein durchaus idyllisches, kleines Naturschutzgebiet. Eine kleine aber spannende Tour, optimal für einen entspannten Ruhetag.